Alle Artikel in Prozess

phronesis – Prototypische Entwicklung

phronesis

In Kollaboration mit der Tanzperformerin Natalie Wagner und der Kostümdesignerin Britta Jansen entwickeln Marcus und Katharina mehrere Waerable-Devices zur Messung von Bio-Daten, die Katharina dann mit Sonic Pi in Soundlandschaften übersetzt. Die prototypsiche Entwicklung wird durch das Amt für Kultur und denkmalschutz gefördert.

Projektförderung VIRTUAL CHOIR

Screenshot während Team-Treffen via Skype

Dank einer erneuten Projektförderung der Landeshauptstadt Dresden können wir nun die ersten zwei Szenen von VIRTUAL CHOIR realisieren. Außerdem wollen wir einen öffentlichen Hackathon im Hole Of Fame veranstalten, dass ursprünglich für Februar geplant war.

Ein neues VR-Projekt entsteht.

Logo1_VIRTUALCHOIR

Dank einer kommunalen Projektförderung vom Amt für Kultur und Denkmalschutz, Dresden können wir mit der prototypischen Entwicklung beginnen. Dieses nun dritte VR-Projekt trägt den Titel VIRTUAL CHOIR.

Zur Leiblichkeit in virtuellen Umgebungen – Probanden gesucht!

Im Rahmen meiner Doktorarbeit führe ich eine Testreihe durch. Deine / Eure Erfahrungen in der Biofeedback -gestützten Umgebung dienen dazu herauszufinden, welche Wahrnehmungsgewohnheiten sich mit Virtual-Reality (VR) – Medientechnologie einstellen könnten bzw. verändern. Hierfür suche ich rund 30 Probanden mit erhöhter Körperbewusstheit und Wahrnehmungsfähigkeit – Menschen wie Euch.

Nachricht aus dem VR-Labor

Tests der neusten Entwicklungen für COSMOTIC geben Anlass für diesen etwas längeren Blogbeitrag. Er soll Euch einen kleinen Einblick in unsere aktuelle VR-Laborarbeit geben und einen Ausblick auf das noch Kommende. Wir haben nämlich keinen Winterschlaf gehalten 😉

hackathon am Reformationstag

hackathon_31-10-2016

Die Vorbereitungen für die nächsten Präsentationen laufen auf Hochtouren: Wir verfeinern die Gestik, so dass man u.a. seine eigene Biodatenskulptur verformen kann. Dafür war auch ein Feintuning der Sensorik notwendig.  

Laboratorium @ OSTRALE 2016

Wir modellieren und programmieren aktiv für die Weiterentwicklung von COSMOTIC – Gleichzeitig testen Besucher_innen die ersten audiovisuellen Ergebnisse von COSMOTIC.