Alle Artikel mit dem Schlagwort: Wahrnehmung

Zur Leiblichkeit in virtuellen Umgebungen – Probanden gesucht!

Im Rahmen meiner Doktorarbeit führe ich eine Testreihe durch. Deine / Eure Erfahrungen in der Biofeedback -gestützten Umgebung dienen dazu herauszufinden, welche Wahrnehmungsgewohnheiten sich mit Virtual-Reality (VR) – Medientechnologie einstellen könnten bzw. verändern. Hierfür suche ich rund 30 Probanden mit erhöhter Körperbewusstheit und Wahrnehmungsfähigkeit – Menschen wie Euch.

Frischgedruckte Projektdokumentation

Wie es sich zum Abschluss eines Projektes gehört, ist unsere Dokumentation in einer limitierten Auflage von 50 Stück frisch gedruckt erschienen. Im handlichen Format (155×220 mm) mit Softcover und auf 42 Seiten verpackt, erzählt Katharina Groß, kommentiert Dr. Klaus Nicolai und beschreibt Marcus Degenkolbe unser Projekt COSMOTIC.

Wir feiern eine Soliparty

Bad Boy Baader, Jeronimo sowie Fee & Friends – wahre Musikkenner_Innen, die sich mit den feinsten Resonanzen bestens auskennen, haben spontan zugesagt und werden am Sonntag 11.12. ab 16 Uhr für uns die Plattenteller drehen: Das wird eine feine, kleine Soli Meet & Greet für COSMOTIC!!!

Biofeedback-Wirkung in COSMOTIC

Erste Stressanzeichen in Alltag und Beruf sind kaum wahrnehmbar und wirken sich unbewusst auf Herz, Kreislauf, Muskulatur, Magen, Darm und Schweißdrüsen aus. Oft rennt man nun von Arzt zu Arzt und versucht mit Medizin – manchmal sogar mit Alkohol oder Drogen – seelische und körperliche Leiden zu betäuben. Wesentlich nachhaltiger, gesünder, effektiver und günstiger ist die nicht-invasiv, also schmerzlose und medikamentenfreie Methode des Biofeedback. Dieses Biofeedback-Konzept nutzen wir in COSMOTIC.

COSMOTIC @ CYNETART

Eingebettet in den Projektraum Trans-Media-Akademie_Labor präsentierten wir COSMOTIC und hielten den dialogischen Vortrag COSMOTIC – Wie baut man eine fühlende Maschine?

Über die Bedingung einer 360° Grad – Animation

Screenshot_introanimation

Bekanntermaßen ermöglicht die VR-Brille eine multiperspektivische, 360° Grad Ansicht der virtuellen Umgebung und somit Wahlfreiheit in der Nutzerperspektive. Doch wie kann diese Wahlfreiheit künstlerisch genutzt werden? Über das Problem der Blickführung…

Wir suchen TesterInnen!

facebook-avatar-02

Für die ersten Entwicklungsergebnisse von COSMOTIC suchen wir Tester_Innen! Bist Du offen für (Selbst-)Erfahrungen in VR und hast Lust Dich am Diskurs an einer Ethik über Biodatensammlung, virtuellen Umgebungen und sozialem digitalen Verhalten zu beteiligen?

Gamifikation versus Achtsamkeitspraxis

Wir verstehen COSMOTIC nicht als Sorten reines Computerspiel-Szenario. Durch die Kombination von VR- Technologie und Sensortechnologie, die Biofeedback ermöglicht, kann COSMOTIC helfen, dass eigene Körperbewußtsein und Selbstwahrnehmung zu schulen. Beides ist unerlässlich um mit sich und anderen authentischer umzugehen.

Gespräch über VR

Um die erste Konzeptionsphase ein wenig gesellig zu feiern, organisierten mein Partner Steffen und ich ein gemeinsames Kochen und Essen. In den Büroräumen der Firma, bei der er hauptberuflich als Software-Entwickler tätig ist, hatten wir Zeit um uns mal abseits der Arbeit am Projekt näher kennen zu lernen. Johanna und Marcus mussten zwar kurzfristig absagen und ließen sich dadurch insgesamt 800g feinstes Lamm-Lachsfilet entgehen, doch mit Robert und Micha, unseren Software-Entwicklern und Paul reflektierten wir über VR und welche Assoziationen und Hoffnungen wir damit verbinden.