Alle Artikel mit dem Schlagwort: Forschung

Nachricht aus dem VR-Labor

Tests der neusten Entwicklungen für COSMOTIC geben Anlass für diesen etwas längeren Blogbeitrag. Er soll Euch einen kleinen Einblick in unsere aktuelle VR-Laborarbeit geben und einen Ausblick auf das noch Kommende. Wir haben nämlich keinen Winterschlaf gehalten 😉

Biofeedback-Wirkung in COSMOTIC

Erste Stressanzeichen in Alltag und Beruf sind kaum wahrnehmbar und wirken sich unbewusst auf Herz, Kreislauf, Muskulatur, Magen, Darm und Schweißdrüsen aus. Oft rennt man nun von Arzt zu Arzt und versucht mit Medizin – manchmal sogar mit Alkohol oder Drogen – seelische und körperliche Leiden zu betäuben. Wesentlich nachhaltiger, gesünder, effektiver und günstiger ist die nicht-invasiv, also schmerzlose und medikamentenfreie Methode des Biofeedback. Dieses Biofeedback-Konzept nutzen wir in COSMOTIC.

COSMOTIC @ WISP

Rund 300 Besucher_Innen konnten beim WISP Festival vergangenes Wochenende COSMOTIC in seinem aktuellen Entwicklungsstand kennenlernen.

COSMOTIC @ CYNETART

Eingebettet in den Projektraum Trans-Media-Akademie_Labor präsentierten wir COSMOTIC und hielten den dialogischen Vortrag COSMOTIC – Wie baut man eine fühlende Maschine?

hackathon am Reformationstag

hackathon_31-10-2016

Die Vorbereitungen für die nächsten Präsentationen laufen auf Hochtouren: Wir verfeinern die Gestik, so dass man u.a. seine eigene Biodatenskulptur verformen kann. Dafür war auch ein Feintuning der Sensorik notwendig.  

COSMOTIC @ CYNETART Festival 2016

feinschliff-sensorik

Aktuell sind wir dabei die Sensorik und Gestik feinzuschleifen, so dass beim kommenden CYNETART Festival es möglich sein wird mit seiner eigens generieretn Biodatenskulptur zu spielen. Außerdem wollen wir den Kosmos zu einer Art Chatraum weiterentwickeln.

Zu erleben im TRANS-MEDIA-AKADEMIE LAB am 15./16. November von 11 – 22 Uhr auf dem CYNETART Festival im Festspielhaus Hellerau.

Ein Alphabet der Gesten

Eine der elementaren Eigenschaften allen Lebendigen ist Fortbewegung. Mit einer VR-Brille auf der Nase und völlig abgeschottet von der physischen Umgebung bringt diese Technologie einige Bedingungen hinsichtlich der Bewegungs- und Orientierungsmöglichkeit mit sich, die jene Lebendigkeit in Frage stellt. Welche grundlegenden Fortbewegungskonzepte existieren?

Über die Bedingung einer 360° Grad – Animation

Screenshot_introanimation

Bekanntermaßen ermöglicht die VR-Brille eine multiperspektivische, 360° Grad Ansicht der virtuellen Umgebung und somit Wahlfreiheit in der Nutzerperspektive. Doch wie kann diese Wahlfreiheit künstlerisch genutzt werden? Über das Problem der Blickführung…

Wir suchen TesterInnen!

facebook-avatar-02

Für die ersten Entwicklungsergebnisse von COSMOTIC suchen wir Tester_Innen! Bist Du offen für (Selbst-)Erfahrungen in VR und hast Lust Dich am Diskurs an einer Ethik über Biodatensammlung, virtuellen Umgebungen und sozialem digitalen Verhalten zu beteiligen?